Home / Allgemein / Arme und feige Kampfposter!

Arme und feige Kampfposter!

10.03.2010 | 24 Kommentare

Vor zwei Wochen haben 40 Bürger und Bürgerinnen die Abschiebung der Familie Durmisis zumindest vorläufig verhindert. Ein Akt der Zivilcourage, der viel zu selten in unserer Gesellschaft anzutreffen ist. Andererseits auch ein Sieg der Zivilgesellschaft über die Behörden und die regierende Politik. Eine Abschiebung ohne vorliegenden negativen Asylbescheid! Solche Vorgehensweisen sind in Diktaturen Normalität, jedoch nicht in einer funktionierenden Demokratie.
Andererseits gibt es auf vol.at eine Hand voll Kampfposter, welche sich bei solchen Themen - versteckt hinter ihrer Anonymität - ihren Frust loswerden wollen. Diese Angsthasen verwenden dabei einen restringierten Code, welcher sich auf die Kenntnis weniger Wörtern beschränkt. Von ihrer grammatikalischen Kompetenz ganz zu schweigen.
Die bei diesen Postings verwendeten Begriffe und Meinungen lassen aus meiner Sicht auf große psychische Probleme schließen. Vielleicht traumatische Erlebnisse in ihrer Kindheit, die nicht aufgearbeitet wurden, wie mir ein Psychiater nach gemeinsamer Durchsicht der Postings erklärte.
Ich will hiermit meine Hilfe für Euch arme Kampfposter anbieten.
Kraft durch Liebe!

Euer Bernhard

Diskussion verfolgen

24 Kommentare

  1. mmohn

    Trotzdem sollte man vielleicht auch über die “Kampflöscher” nachdenken. Denn meine Kommentar zu “Arigona” wurde auch gelöscht und da stand weder was illegales noch sonst was drin ausser meiner Meinung das um das Geld für die Verfahren auch die ganze Familie hätte aufgenommen und betreut werden können statt ein psychisch krankes Mädchen (das wurde zumindest so berichtet und war ja nicht negativ oder verurteilend gemeint) in eine ungewisse Zukunft zu schicken.

  2. mmohn

    Wei auch die “Gutmenschen” Arbeitsplätze haben. Weil auch die “Gutmenschen” nicht überall gleichzeitig sein können. Weil in Röthis eine Freundin der Familie die Situation im Auge behalten hat und rechtzeitig Alarm geschlagen hat. Weil dank der Politik der “Bösmenschen” (das müsstet dann ja wohl ihr sein oder???) solche Fälle meist in Nacht und Nebel Aktionen erledigt werden. Jedem Mensch der bereit ist die Augen auf zu machen ist bewusst das jeden Tag Unrecht geschieht, gerade im Asylbereich. Aber erst eine Poitik unterstützen die das ermöglicht und dann auf die anderen herhauen weil sie es nicht verhindert haben ist schon unterste Schublade!

  3. xxeuxx

    eigenartig und sehr komisch

    alleine in dieser Woche sind weiter 2 Familien abgeschoben worden, warum waren da die sogenannten Gutmenschen nicht da und haben die Abschiebung verhindert?? warum werden diesen Familien nicht geholfen

    Warum wohl…

    1.) keine Meiden waren vorhanden
    2.) es kann kein politisches Kleingeld gemacht werden
    3.) Die Wahlen stehen vor der Tür
    4.) welches Recht hat der Amman seine Meinung zu sagen, und wieso haben diese Rechte die User nicht!
    5.) wissen wir genau ob nicht auch der Amann anonym mitpostet?

    Fragen über Fragen auf die wir niemals eine Antwort bekommen!

  4. mmohn

    Selbst wenn der Vater gegen Gesetzte verstossen haben sollte ist das in meinen Augen immer noch kein Grund Frau und Kind abzuschieben. Sind doch gerade die Rechten die immer gegen Sippenhaftung schimpfen!

  5. sunshine71

    Das hat mit Anonymität nichts zu tun… es gibt Gesetze, und an die müssen sich auch Ausländer halten.

    Ein Einreiseverbot wird ja nicht aus Langeweile verhängt, und wenn sich einer nicht dran hält und deshalb straffällig geworden ist, gehört er abgeschoben (was hoffentlich noch passiert).

    Ansonsten brauchen wir gar keine Gesetze mehr, jeder macht einfach, was er will.

  6. no_go

    So sieht also die Kommunikation mit BürgerInnen aus, die du in deinem Wahlkampf-Folder bewirbst? Es zeugt nicht gerade von Kommunikationsbereitschaft, wenn man beim ersten Anzeichen von Widerstand beginnt sein Gegenüber zu beleidigen bzw. ihm/ihr eine psychische Störung zu attestieren. Normalerweise beweisen Politiker erst nach der wahl, dass sie Wahlversprechen nicht einhalten wollen/können. Zumindest in diesem Punkt bist du kein typischer Politiker, denn du beweist es zum Teil schon vor der Wahl.

    BTW: Es würde mich interessieren welche psychologische Störung mir der Psychiater aufgrund meines Postings attestiert.

    mfG
    Robert

    P.S.: Ich hoffe, dass dieses Posting deinen Vorstellungen eines elaborierten Codes entspricht.

  7. mrlondon5

    Bravo.
    Hätte nicht gedacht, dass ich mit Ihnen mal übereinstimmen werde Herr Ammann. In diesem konkreten Fall aber haben Sie zu 100% Recht.

    Es ist eigentlich relativ egal, ob es gerade ein aktuelles Thema ist oder nicht. Sobald auf vol.at ein Artikel zum Thema Ausländer, Integration etc. erscheint, bzw. irgendeine Meldung in eine dieser Richtungen geht, sind es immer die selben knapp 20-30 KAMPFPOSTER (zum Teil mit mehreren Nicknamen,) welche sich ihren Frust von der Seele schreiben.
    Offensichtlich finden diese Herrschaften kein Gehör, mit Ihren (zum Teil mehr als nur primitiven) Kommentaren, wenn Sie jemand ins Gesicht schauen müssen. Da bietet ein Internetforum wo man anonym ist, natürlich eine Ideale Platform für Minderbemittelte.

    Bravo Herr Ammann. Treffender hätten Sie es nicht mehr zum Ausdruck bringen können.

  8. sumsi1978

    faraon979 hat vollkommen recht. davon einmal abgesehen, blogged herr amann ja auch nur seine meinung. das system funktioniert.

    was dennoch stimmt: auf vol liest man viele hiernverbrannte postings.

    mein fazit: vol.at ist ein medium, das wenig recherhiert und hinterfragt und protagonisten in der berichterstattung mehr oder minder unkommentiert zu wort kommen lässt. warum sollte man sich von den postern im forum mehr erwarten?

  9. faraon797

    Tut mir leid, Herr Amann, aber da kann ich Ihnen nicht zustimmen! Diesen Fall heranzuziehen und den Kampfpostern die Schuld zu geben ist an den Haaren herbei gezogen!
    Die Medien haben den Fall so aufgeblasen - dass es Meinungen dafür und dagegen gibt, ist in einer Demokratie normal!

    Menschen, die eine andere Meinung haben, als anonyme Kampfposter zu bezeichnen zeugt nich von viel Stärke. Die Andere Meinung zu analysieren und ev. auch mal die Medienmeinung kritisch darzustellen würde von Ihrer Kompetenz zeugen.

    Ach ja - ich bin kein Jurist und meine Rechtschreibung ist furchtbar - trotzdem darf ich in diesem Land meine Meinung haben und äußern - auch wenn sie nicht den Massenmedien entspricht!

  10. schesa

    Lieber Bernhard, du sprichst mir aus der Seele.

  11. phifi

    mit provokation lässt sich eben am meisten aufmerksamkeit erregen, richtig? ganz offensichtlich, ja.

    auf dem hohen podest, auf welches Sie sich selbst versucht haben, zu hieven, stehen Sie eindeutig nicht. dieser blogeintrag kommt viel eher einem inhaltslosen “lern erst mal zu schreiben bevor du postest” eintrag gleich, den es in jedem forum zu hauf gibt.

    Sie haben sich mit dieser aussage letztendlich selbst disqualifiziert. durch pauschalisierung aller “kampfposter” und gleichzeitiger diagnose schwerer psychischer störungen dieser ausschließlich durch lesen einiger worte. ähnlich fundiert wäre es, würde ich behaupten, Sie haben ein IQ von unter 50 weil Ihr gesicht so viele falten wirft. von jemandem der in der politik fuss fassen will, erwarte ich sachlicheres als sich das maul über den kaffeklatsch von vol.at zu zerreissen.

    fazit: das war ein Eigentor, Herr Amann!

  12. rene437

    die sollten lieber mal bilder von armen weinenden einheimischen familien da reinstellen.gibt es jede menge in unserem ach sooooo schönem ländle.da würde evt auch den gutmenschen mal ein licht aufgehen.nichts gegen die familie durmisis aber wir haben auch im eigenen land genug schicksale.das war mein posting gestern im vol bernhard.und wenn du nun der meinung bist ich habe unrecht mit dem posting,dann ist dir aber als volksvertreter auch nicht mehr zu helfen.schau dich doch nur mal bei den einheimischen familien um,da hättest genug arbeit für die nächsten jahre.und wenn das aufgearbeitet hast kannst für familien wie durmisis einstehen.aber nicht umgekehrt den das hat sehr wenig mit volksvertreter zu tun.wer rechtens in unserem land lebt dem soll auch geholfen werden.und wer gehen muss der geht.menschlich ist es nicht schön da kann ich ihnen recht geben.aber glauben sie mir mit einheimischen wird auch nicht menschlich umgegangen.das wissen sie mit sicherheit auch.

  13. na_super

    Das Volk sollte besser die klein Parteien wählen und nicht immer die groß Parteien wählen , solang das so ist das Schwarz und Rot vorne sind wird sich nie was verändern .
    Immer der gleich Bürgermeister, immer sind die gleichen an der macht und dann wird Vetternwirtschaft gemacht damit sie sich ihre Stellung behauten können .
    Den dann währen sie ihren Job nicht mehr sicher und sie fangen wieder an , sich um die Bürger und ihre Wünsche zu kümmern was auch ihre Aufgabe wäre .
    Und wieso haben sie Gehälter , wo kaum noch Bezahlbar sind und 2 oder 3 Job neben her,
    das gehört per Gesetz abgeschafft .
    Ihres Gehaltes verzichten und so einen Beitrag zur Budgetsanierung beitrügen !
    Das würde auch wider Arbeitsplätze bring .
    Darum Wählt andre ausehr Rot und Schwarz ,

    Bringt Leben in die Politik ………………………………….
    ……… jetzt habt ihr die Möglichkeit denkt nach……..

  14. serpentnetwork

    herr amman

    es gibt gesetzte. die familie abgeschoben. ihr posting ist auch provozierend und ich mag sie nicht sonderlich. nun ja man muss nicht jeden mögen , so wie ich den v-berger nicht mag.
    ich glaube wir haben genug ausländer die unser system ausnutzen.
    ausserdem ist jeder registrierten benutzer der postet egal mit welchen nickname quasi verfolgbar!
    wir leben in einem land in dem jeder noch das sagen darf wie er denkt und ich denke bei einem riesen teil der bevölkerung brodelt es quasi, sie stehen mit einer minderheit im rücken alleine mit ihrer meinung da.
    mfg
    serpent

  15. MCU

    Es hat für mich zwei Seiten.

    Auf der einen Seite kann man nicht jeden, der eine andere Meinung vertritt oder eine bei Künstlern und Medien nicht soo beliebte Partei wählt, als beschränkt, oder gar psychisch abnormal hinstellen.

    Allerdings gebe ich Ammann da recht, wo es eben um den “Bluthass” geht der selten ein guter Ratgeber ist. Ich glaube gerade dieses Thema ist relativ komplex und lässt sich nicht mit ALLE REINLASSEN, oder ALLE RAUSJAGEN beantworten. Man muss auch Meinungen akzeptieren und ernstnehmen die FÜR eine Abschiebung sind, oder die auf die in diesem Fall ziemlich klare Gesetzeslage hinweisen, aber klar ist auch diese Menschen haben NICHTS VERBROCHEN, es kann sein dass die Abreisen müssen, aber die reinen Hasstiraden, die Griffe in die untersten Schubladen sind schon irgendwie entbehrlich. Sachlichkeit ist gefragt, sowohl das Heuchlerische Trändendrüsensystem das meist von sehr linken kräften kommt, ist genauso kontraproduktiv wie gewisses “Gebell” von ganz Rechts.

    Gruß

  16. obertom

    Lustig !

    Es gibt doch glatt so ein paar Überschlaue hier im Land wo der Meinung sind das ihre Posts anonym sind :-)

    Glaubt fest daran und wundert euch aber nicht ;-)

    Berni ist zwar nicht mein Freund aber hier hat der in gewisser Weise recht in Sachen Kampfposter.

  17. vielosovieh

    BAVARIA !, zum Schluss: Die geistigen Kräfte von Dir - dein Zähler - waren gross; aber deine Meinung von dir - dein Nenner - ist unverhältnismässig, ungeheuer gross und hat schon längst deine geistigen Kräfte überwuchert.
    Dir wende ich meinen Rücken zu, um Dir meine Hochachtung zu zeigen . . .

  18. vielosovieh

    Hallo BAVARIA 1, gegen Marasmus gibt’s was! Da aber dein Horizont einer liegenden, misanthropischen Ameise gleicht, ist Hilfe unmöglich, leider.

  19. v_berger

    Kampfposter ist da noch zu nett umschrieben!

    Das ist ein grosser Haufen ganz kleiner Maulhelden, die sich halt nur auf diesem Wege ein wenig Selbstbestätigung holen können.

    @PIUS
    du bist übrigens auch so ein Clown, grosse Worte aber sonst nix!

    Oder hast du auch schon nur iene Minuter für die Gemeinde Hohenems in einem Aussschuss gearbeitet oder irgendwas in dieser Richtung?
    Na, was ist?

  20. andi_van_west

    Traurig jedoch, dass in einer Demokratie (die wir ja nicht haben - wir leben in einer Republik und haben keine direkten Einfluss auf Entscheidungen) es nicht möglich ist, seine Meinung zu äußern, ohne in ein Klischee verkastelt zu werden.
    Zum oben angesprochenen Thema verstehe ich nicht, warum man Gesetzesbruch mit Aufenthaltsbewilligung belohnen sollte, wenn andere den normalen Weg gehen müssen und dadurch benachteiligt werden.

  21. senfdazugeber

    Viele, viele poster sind unter 15 Jahre alt! Das muß man einfach ganz klar sehen und auch akzeptieren. Daß in solchen Fällen keine literarischen, hochfundierten Ergüsse kommen dürfte auch logisch sein. Hauptsache den Senf dazugeben ….

  22. pius01

    Lieber Herr Bernhard!

    Aleine das Wort Kampfposter ist für mich Wort das zu verwerfen ist. Ich finde das Internet eine sehr gute Platform um sich auszutauschen und Infomationen zu verbreiten. Aber: Mündige Wähler (bezogen auf Gemeinderatswahlen) orientieren sich nach Wahlveranstaltungen die im Ort stattfinden und machen sich dort ein Bild. Vorallem sollten Wähler nach dem befinden was gearbeitet wurde und in Zukunft noch gearbeitet wird. Sie haben in Hohenems noch nie gearbeitet und werden auch nie arbeiten. Dumme Sprüche klopfen und anderer Arbeit schlecht reden ist für mich nicht arbeiten.

    Liebe Grüße

    Pius

  23. Recht

    das gesetz ist einzuhalten, wir bürger müssen es auch !!!!!!!! da gibt es keine ausreden.

  24. labalaba

    Unglaublich auch wie viele dieser Helden sich darauf beschränken Daumen für inhaltlichen Bockmist zu verteilen und sachliche Argumente herunter werten. Tragisch eigentlich.

Einen Kommentar schreiben

Sie müssen eingeloggt sein, um einen Kommentar zu schreiben.